Kunst und Kultur / Kursdetails

202-33240 "... and the FORESTs will echo with laughter..." - Wald ohne Bäume in Kunst und Wissenschaft

Beginn Fr., 01.01.2021, 18:00 - 19:00 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1x

Im Fokus steht der Wald als sozialer Raum. Sein Ökosystem funktioniert auf der Basis von Vernetzung, Information und Kommunikation, Austausch und Symbiose. Vor unseren Augen verborgen, spielen sich komplexe Prozesse ab, die nicht nur für die beteiligten Organismen lebenswichtig sind. Denn der Wald ist weit mehr als nur Bäume: Als Wirtschaftsgut, Lebensraum, Sauerstoffproduzent, CO2- und Wasserspeicher, aber auch als Sehnsuchtsort, mystischer Raum und Gegenentwurf urbaner Zivilisation spielt er für den Menschen eine essentielle Rolle.
Zeitgenössische künstlerische Positionen eröffnen unerwartete Zugänge in das Bedeutungsdickicht Wald, naturwissenschaftliche Vorträge werfen Schlaglichter auf das faszinierende Wood Wide Web, das Internet des Waldes.

Führungstermin wird noch bekannt gegeben! Beachten Sie bitte unsere Veröffentlichungen.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
01.01.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:00 Uhr
Ort
ERES-Stiftung, Römerstraße 15,



Dozent(en)



Ihre Ansprechpartner


Michaela Feulner
Tel. 089/1592 3837-12
E-Mail schreiben